Der Palliativbereich

Der Palliativbereich

Auf die Palliativeinheit im Marien-Hospital werden Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer nicht mehr heilbaren Erkrankung (Krebs und andere chronische Krankheiten) aufgenommen. Für die Behandlung dieser schwer kranken Menschen stehen zwei Doppelzimmer sowie zwei Einzelzimmer zur Verfügung. Der Palliativbereich im Marien-Hospital ist wie eine Wohnung eingerichtet: Die Zimmer sind mit hellen, freundlichen Holzmöbeln ausgestattet und die Wände statt in Weiß in einem warmen Beige gestrichen. Zur Wohnlichkeit tragen eine Sitzecke mit großem Fernseher und eine komplett eingerichtete Küche bei, in der sich Patienten und vor allem Angehörige selbst versorgen können.

Auch der Tagesablauf weicht von dem einer normalen Station ab: Feste und starre Regeln gibt es hier nicht. Wer zum Beispiel morgens lieber länger schläft, kann dies gerne tun. Er wird von den Pflegekräften erst dann geweckt, wenn er es möchte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Team der Palliativstation am Marien-Hospital in Marl

Das Team

Alle Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter arbei-
ten Hand in Hand zu-
sammen, um Kranke
und ihre Angehörigen
bestmöglich zu be-
gleiten. Wir stellen
Ihnen hier das Team
persönlich vor. mehr »